Diese Welt ist eine Stadt
Wo nicht jeder alles hat
Glück und Tränen wohnen Tür an Tür
Manche Zäune sind zu hoch
Mauern gibt es immer noch
Die dahinter können nichts dafür
Für die große Freiheit Mensch zu sein
Ist die Lösung sicher nicht aus Stein
Und darum
Leben und leben lassen
Lass jeden so, wie’s dir gefällt
Leben und leben lassen
Denn dafür sind wir auf der Welt
Und gibt es auch Milliarden Menschen
Es gibt nicht einen so wie dich
An dieses Leben und leben lassen
Dran glaube ich
Wer die Augen offen hält
Sieht viel mehr und darum stellt
Er dann fest, dass Fremdes schön sein kann
Ohne etwas Toleranz
Tanzen wir den letzten Tanz
Doch ich hoff, wir fragen ganz neu an
Denn die große Freiheit Mensch zu sein
Lebt in uns und sie zerbricht den Stein
Und darum
Leben und leben lassen
Lass jeden so, wie’s dir gefällt
Leben und leben lassen
Denn dafür sind wir auf der Welt
Und gibt es auch Milliarden Menschen
Es gibt nicht einen so wie dich
An dieses Leben und leben lassen
Dran glaube ich
Und gibt es auch Milliarden Menschen
Es gibt nicht einen so wie dich
An dieses Leben und leben lassen
Dran glaube ich
An dieses Leben und leben lassen
Dran glaube ich